Ernährungsberatung für Hund und Katze

Immer mehr Menschen machen sich darüber Gedanken, was sie Essen, um Gesund zu bleiben oder Gesund zu werden. Es wird auch immer wichtiger für uns, woher unser Essen kommt.

Wenn du dir auch darüber Gedanken machst, frage dich, warum das bei Hund und Katze anders sein soll. Weißt du, was genau im Futter deines Hundes oder deiner Katze ist und ob da wirklich alles drin ist, was unsere Vierbeiner brauchen?

So viele Hunde und Katzen bekommen heute die gleichen Krankheiten, wie der Mensch: Diabetes, Herzschwäche, Nieren- und Harnwegserkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Krebs, uvm.

Leider gibt es bei Tiere keine Studien, die bezeugen, welche Krankheiten wirklich mit der Ernährung zusammen hängen. Aber viele Tierärzte, Tierheilpraktiker und Ernährungsberater wissen, dass einige Krankheiten mit einer Ernährungsumstellung gelindert oder verhindert werden können. Es ist meine Auffassung, dass dies nicht nur durch Diätfuttermittel von bekannten Marken möglich ist! Deshalb möchte ich dir helfen deinem Hund oder deiner Katze zu helfen.

LEISTUNGEN:
  • Ernährungsberatung für gesunde Hunde und Katzen
  • Ernährungsberatung für über-/untergewichtige Hunde und Katzen
  • Ernährungsberatung für kranke Hunde und Katzen
  • Futtercheck für Hunde und Katzen
  • BARF-Beratung für Hunde und Katzen
  • Darmsanierung bei Hund und Katze
  • Ausschlussdiäten für Hunde und Katzen bei Verdacht auf Futtermittelallergie/Futtermittelunverträglichkeit

Auch wenn ich ein Freund der Rohfütterung (B.A.R.F.) bin, werde ich euch dieses nicht aufzwingen. Ich berate unabhängig von einer von mir ausgewählten Futtersorte oder Fütterungsart. Ich schließe jedoch ganz klar eine Ernährung mit Trockenfutter bei Hund und Katze aus (außer als Leckerli)

Die Preise für meine Dienste findet ihr hier.

Für Fragen, Wünsche und Anregungen bin ich immer offen. Kontaktiere mich gern.


HAFTUNGSAUSSCHLUSS:

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass es sich bei den von mir angewandten Beratung um wissenschaftlich umstrittene Methoden handelt und diese von der Schulmedizin teilweise nicht anerkannt oder bewiesen sind.

Der Therapieerfolg hängt stark vom Mitwirken des Tierbesitzers ab.

Kommentare sind geschlossen.